DreRoCo Nebelung 2018

Matsch und Konsequenzen

System On the Ecology of the Mud Dragon On the Ecology of the Mud Dragon
„On the Ecology of the Mud Dragon“ ist ein regelarmes, äußerst selbstironisches Rollenspiel, das von Ben Lehman für den Ronnies Game Design Award entwickelt wurde. Die Spieler schlüpfen in die Rollen äußerst unheldenhafter Schlammdrachen und versuchen, ihre größenwahnsinnigen Pläne trotz ihrer zahlreichen schlechten Eigenschaften zu verfolgen. Inspirationen beinhalten z.B. „Kobolds Ate My Baby“, „Great Orc Gods“ oder „Pearls Before Swine“.

Setting Fantasy, Steampunk, Jetztzeit/Modern, Pulp Fantasy *
Elfen, Zwerge, Zauberer und mutige Ritter. Natürlich auch finstere Spelunken und Zwielichtige Gestalten. Klassische Fantasy eben wie man sie kennt und liebt.

Steampunk *
was wäre, wenn die Dampfkraft die bestimmende Energiequelle wäre

Jetztzeit/Modern *
die Welt wie sie heute ist

Pulp **
echte Helden auf ihren wahnwitzigen Abenteuern
Spielstil erzählerisch, lustig/scherzhaft, charakterzentriert, konstruktivistisch erzählerisch ****
Hier stehen dramatische Handlungverläufe im Vordergrund. Meist werden Spieler dazu angehalten, von selbst die Handlung mit voranzutreiben.

lustig/scherzhaft *****
Wenn es eher humoristisch als ernsthaft gemeint ist.

charakterzentriert *
Hier wird der Fokus auf das Innenleben der Figuren, deren Befindlichkeiten und Hintergrund, gelegt. Meist dreht sich das Spiel um Motivationen und Dilemmas.

konstruktivistisch ***
Spieler sind dazu angehalten, die Spielumgebung aktiv mit zu gestalten. Es darf jeder Spielteilnehmer Fakten einbringen, die dadurch zum gemeinsamen Vorstellungsbild hinzugefügt werden.
Dies steht im Kontrast zu Spielrunden in denen nur der SL die Umg
Spielerzahl 2 bis 5
Anfängergeeignet ausgezeichnet
Charaktere gestellt werden am Tisch erstellt
Spielleiter Astartus
Spielblock Freitag Abend Beginnt gegen Freitag 18:00

Beschreibung

Ihr seid Drachen. Ja, Drachen.
Große, Ehrfurcht gebietende Wesen, die meilenlange Schatten werfen, die Klugheit von tausenden Weisen und die Kraft von einer Million Kriegern in sich vereinen; äonenlange Weisheit sprechend und sonnenheißen Feueratem spuckend... All das seid ihr nicht.
Ihr seid Schlammdrachen.
Schlammdrachen sind etwa dackelgroß, nicht übermäßig intelligent, aber äußerst selbstbewusst und mit einer sehr ausgeprägten Gier nach allem, was glitzert, versehen; und verschlammt nochmal, wenn ihr nicht alles versucht, um an irgendwas Glitzerndes zu gelangen. Oder vielleicht was Süßes. Vielleicht fällt ja sogar eine Prinzessin dabei ab.
Auf eurer mehr oder weniger heroischen Queste, die von euch sehr stark selbst mitentschieden (oder sogar schlicht ausgewürfelt) werden kann, werdet ihr euch grauenvollen Gegnern wie Hühnern, Hauskatzen, Säuglingen und Gartenzwergen entgegenstellen müssen; ihr müsst die karge und gefährliche Ebene der "Hauptstraße" überqueren, das Fenstersims-Gebirge erklimmen und herausfinden, was das für eine komische Öffnung in der Wand ist. Die Großlinge nennen sie wohl "Steckdose" und sie schmeckt aua.
Aber allen Unsinn und Plündereien beiseite gelassen... seid vorsichtig, was ihr tut. Denn tief in euch schlummert immer noch das Erbe der Alten Draken... und wenn ihr nicht aufpasst, könntet ihr sie rufen, die Geister der Vergangenheit.