DreRoCo Primavera - 2017

Klingen in der Nacht

System Blades in the Dark Blades in the Dark
In Blades in the Dark spielt ihr Mitglieder einer zwielichtigen oder kriminellen Gruppierung in der mysteriösen Stadt Doskvol. Die Spielsysteme sind relativ simpel und lassen sehr viel Spielraum für Interpretation. Besonders ist dabei, dass es kaum Planung vor dem eigentlichen Beginn des "Jobs" gibt - das wird über Flashbacks abgehandelt, sodass ohne Vorkenntnisse einfach spannende Einbrüche, Attentate etc. inszeniert werden können.

Setting Fantasy, Steampunk, Horror, Mystery, Pulp Fantasy *
Elfen, Zwerge, Zauberer und mutige Ritter. Natürlich auch finstere Spelunken und Zwielichtige Gestalten. Klassische Fantasy eben wie man sie kennt und liebt.

Steampunk ****
was wäre, wenn die Dampfkraft die bestimmende Energiequelle wäre

Horror **
nichts für schwache Nerven, nur für Leute die sich gerne gruseln

Mystery ****
willkommen in der Welt des Übernatürlichen

Pulp *
echte Helden auf ihren wahnwitzigen Abenteuern
Spielstil erzählerisch, cinematisch, actionreich, charakterzentriert, konstruktivistisch, atmosphärisch erzählerisch *****
Hier stehen dramatische Handlungverläufe im Vordergrund. Meist werden Spieler dazu angehalten, von selbst die Handlung mit voranzutreiben.

cinematisch *****
Bildhafte, eindrucksvolle Beschreibungen werden hier gefordert um ein filmreifes Erlebnis wie im Kino zu schaffen. Ebenfalls typisch sind Sprünge im Handlungsfokus (Kameraschwenks) und szenenhafte Einteilungen.

actionreich **
Hier gibts alles von Schießereien über Verfolgungsjadten bis zu Kneipenschlägerreien.

charakterzentriert ****
Hier wird der Fokus auf das Innenleben der Figuren, deren Befindlichkeiten und Hintergrund, gelegt. Meist dreht sich das Spiel um Motivationen und Dilemmas.

konstruktivistisch *****
Spieler sind dazu angehalten, die Spielumgebung aktiv mit zu gestalten. Es darf jeder Spielteilnehmer Fakten einbringen, die dadurch zum gemeinsamen Vorstellungsbild hinzugefügt werden.
Dies steht im Kontrast zu Spielrunden in denen nur der SL die Umg

atmosphärisch ****
Das Spiel legt viel Wert auf Atmosphäre und Stimmung.
Spielerzahl 3 bis 5
Anfängergeeignet sehr gut
Charaktere gestellt sind selbst mitzubringen
Spielleiter Paul Wulff
Spielblock Samstag - Abend Beginnt gegen Saturday 18:00

Beschreibung

Die Stadt Doskvol ist geprägt von einer Mischung aus industrieller Revolution und geisterhaften Echos. Seitdem die Sonne vor vielen Jahren zersprang, ist die Stadt in Dunkelheit getaucht, nur aufgehellt von den Laternen, die mit dem verarbeiteten Blut riesiger See-Dämonen betrieben werden. Es ist eine Stadt, die Schurken, Diebe und Attentäter förmlich einlädt, hier ihr Glück zu versuchen...

Blades in the Dark kann man sich vorstellen wie Shadowrun. Nur, dass es kein stundenlanges Planen vor dem eigentlichen Job gibt. Und, dass das Setting mit seiner Gothic-Industrial-Mischung viel mehr an Dishonored erinnert. Das System macht es einfach, Jobs und deren Folgen interessant zu gestalten und abzuhandeln; mit Glück werden in dieser Runde auch mehrere "Missionen" gespielt.