Noch 84 Tage bis zur nächsten Con

DreRoCo Nebelung 2017

Staub

System Mage: The Ascension Mage: The Ascension
Mage: The Ascension ist Teil der old World of Darkness. Einem Urban Fantasy Setting. Das Spielsystem ist charakterzentriert. Es geht um die Geschichten des einzelnen Charakters, seinen Sehnsüchten, Wünschen und Hoffnungen aber auch um seine Abgründe, seine Verluste und sein Scheitern. Die oWoD ist kein Ort der Helden, es ist einig ein Ort tragischer Figuren.

Setting Jetztzeit/Modern, Mystery Jetztzeit/Modern *
die Welt wie sie heute ist

Mystery *
willkommen in der Welt des Übernatürlichen
Spielstil erzählerisch, charakterzentriert erzählerisch *
Hier stehen dramatische Handlungverläufe im Vordergrund. Meist werden Spieler dazu angehalten, von selbst die Handlung mit voranzutreiben.

charakterzentriert *
Hier wird der Fokus auf das Innenleben der Figuren, deren Befindlichkeiten und Hintergrund, gelegt. Meist dreht sich das Spiel um Motivationen und Dilemmas.
Spielerzahl 2 bis 4
Anfängergeeignet gut
Charaktere gestellt werden gestellt
Spielleiter An Co
Spielblock Samstag Abend Beginnt gegen Samstag 18:00

Beschreibung

Ihr seid erwacht. Die Welt ist Wachs in euren Händen. Ein Gedanke oder eine kleine Bewegung und schon tanzen die Schläfer an Fäden die ihr formt. Unbewusst, ohne dass sie es je bemerken. Schon lange seid ihr den magischen Kinderschuhen entwachsen. Abfällig blickt ihr auf die gerade Erwachten herab. Sie fühlen sich erhaben, wenn sie den Pizzaboten um sein Geld prellen, ihr saugt die 1% aus. Sie freuen sich, wenn das Heißeste auf dem College sie anlächelt. Euch liegen Kulte zu Füßen. Ihr seid nicht auf dieser Welt, um asketisch die Erleuchtung anzustreben. Ihr gedenkt, auf diesem Weg tiefe Spuren in der Zivilisation zu hinterlassen. Denn ihr seid Magi.
Anmerkung: Gespielt wird Contemporary. Mage: Ascension ist Teil der oWoD, entsprechend liegt der Fokus der Runde auf den Charakteren, ihren Entscheidungen und deren Konsequenzen. Und den dunklen Flecken auf ihren Seelen. Eure Charaktere sind tragische Figuren, keine Superhelden. Sie stehen im Spannungsfeld von Macht und Moral auf dem Weg zur Erleuchtung... oder sie werden sich durch ihre persönliche Hybris den Pfad dorthin verlieren.